Diakoniezentrum Groß-Bieberau

2006 | Metallbau | Museumsobjekte

Schmiedearbeiten, Spindeltreppe und Galeriegeländer

Diakoniezentrum Groß-Bieberau, Spindeltreppe und Galeriegeländer
Diakoniezentrum Groß-Bieberau, Spindeltreppe und Galeriegeländer

Für die Gebäude des denkmalgeschützten Anwesens wurden zahlreiche Metallarbeiten entworfen und angefertigt. Durch die Verbindung zeitloser Gestaltung und Anwendung klassischer Schmiedetechniken fügen sich die Arbeiten nahtlos in das historische Ambiente.

Bei der Rekonstruktion der Geländeranlage am Treppenaufgang fanden klassische Schmiedetechniken Anwendung. Die Befestigung im Sandstein erfolgte mittels der jahrhundertealten Technik des „Einbleiens“. Diese ist bis heute in ihrer Quallität bezüglich Elastizität und Dauerhaftigkeit bei der Befestigung metallischer Bauteile im Naturstein unübertroffen.

Das Projekt wurde mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis 2009 ausgezeichnet.